RatSWD Logo
BMBF Logo

Ausschreibung von Posterpräsentationen und Reisekostenzuschüssen für die Teilnahme an der 5. Konferenz für Sozial- und Wirtschaftsdaten


- beendet -


Am 13. und 14. Januar findet in Wiesbaden die 5. Konferenz für Sozial- und Wirtschaftsdaten
(5. KSWD) statt. Die vom Rat für Sozial- und Wirtschaftsdaten (RatSWD) organisierte Konferenz ist zur festen Institution im Bereich des wissenschaftlichen Austauschs über Entwicklungen der Dateninfrastruktur geworden.

Die KSWD bietet Datennutzenden wie Datenproduzenten ein Forum zum Dialog und zum Austausch über gemeinsame Initiativen zur Weiterentwicklung der Forschungsinfrastruktur für eine wettbewerbsfähige Wissenschaft. Unter der übergeordneten Fragestellung nach den Datenbedarfen und entsprechenden Strategien zur Weiterentwicklung der Infrastruktur werden anhand aktueller Anwendungsbereiche/Praxisfelder die Fragen des jeweiligen Datenzugangs, interdisziplinärer Analysemöglichkeiten, datenschutzrechtlicher Anforderungen und zukünftige Entwicklungen diskutiert.

Die Themen der 5. KSWD entnehmen Sie bitte dem Programm.

Ein Schwerpunkt in diesem Jahr stellt die Einbeziehung explizit innovativer Ansätze zur Anerkennung von Datengenerierenden Leistungen als explizite und wichtige Forschungsleistung, die insbesondere von jüngeren Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern erbracht werden, dar.


Posterpräsentation neuerer Forschungsansätze

Empirisch arbeitende jüngere Wissenschaftler/innen, (Doktorandin/Doktorand oder Postdocs nicht älter als 35 Jahre) deren empirische Forschungsergebnisse auf innovativen Ansätzen basieren, erhalten die Möglichkeit ihre Arbeiten in Form einer Posterpräsentation auszustellen. Hierzu werden von einem Auswahlgremium maximal 30 Poster ausgewählt. Wir honorieren jedes ausgewählte Poster mit einer Prämie von 250,00 Euro. Zusätzlich werden die Teilnahmegebühren in Höhe von 40 Euro erlassen. Das Poster muss persönlich während der Konferenz in Wiesbaden präsentiert werden.


Reisekostenzuschüsse für die Konferenzteilnahme

Der RatSWD vergibt Reisekostenzuschüsse zur Konferenzteilnahme an empirisch arbeitende Nachwuchswissenschaftler/innen (Doktorandin/Doktorand oder Postdocs nicht älter als 35 Jahre). Eine Bezuschussung der Reise-/ Hotelkosten erfolgt maximal bis zu einer Höhe von 150,00 Euro und nach Vorlage der entsprechenden Originalbelege. Weiterhin erlassen wir die Teilnahmegebühr in Höhe von 40 Euro.


Bewerbungsverfahren

Interessierte Nachwuchswissenschaftler/innen richten ihre formlosen Bewerbungen bitte an die Geschäftsstelle des RatSWD. Die vollständigen Unterlagen müssen bei uns spätestens am 25. November eingegangen sein.


Einzureichende Unterlagen:

Unabhängig ob Sie sich zur Posterpräsentation oder für einen Reisekostenzuschuss bewerben, benötigen wir:


Im Falle der Bewerbung für die Teilnahme an der Posterpräsentation:


Im Falle der Bewerbung für einen Reisekostenzuschuss:

Ein kurzes Motivationsschreiben (max. eine Seite), warum eine Teilnahme an der Konferenz für Sie wichtig ist, und welches Thema der KSWD Ihnen am wichtigsten erscheint. Bitte geben Sie uns weiterhin an, mit welchen Daten Sie bereits empirisch gearbeitet haben.


Alle Unterlagen sind als eine zusammenhängende PDF-Datei elektronisch an die Geschäftsstelle des RatSWD zu senden: kswd@ratswd.de


Das Auswahlgremium:

Die Vergabe der Prämien erfolgt auf der Basis der Einschätzung unseres Auswahlgremiums.

Mitglieder: Stefan Bender, Prof. Dr. Notburga Ott, Prof. Dr. Susanne Rässler, Prof. Petra Stanat, Ph.D., Prof. Dr. Joachim Wagner, PD Dr. Erich Weichselgartner


Die Auswahl erfolgt Anfang Dezember 2010. Die Entscheidungen werden nicht begründet und sind endgültig. Es entsteht kein Rechtsanspruch.