RatSWD @ RSSfeed

Sprachen

  • English
  • Deutsch

Forschungsdatenzentrum des Beziehungs- und Familienpanels (FDZ pairfam)

Das Beziehungs- und Familienpanel pairfam (Panel Analysis of Intimate Relationships and Family Dynamics) ist eine multidisziplinäre Längsschnittstudie zur Erforschung familialer und partnerschaftlicher Lebensformen in Deutschland. Das von der DFG als Langfristvorhaben geförderte Projekt startete 2008 mit einer Ausgangsstichprobe von 12.402 bundesweit zufällig ausgewählten Ankerpersonen der Geburtsjahrgänge 1971-73, 1981-83 und 1991-93. Diese werden über einen Zeitraum von 14 Jahren in jährlichem Abstand wiederholt befragt. Parallel dazu finden Interviews mit dem Partner sowie ab der zweiten Welle mit den (Stief)Eltern und ggf. im Haushalt der Ankerperson lebenden Kindern statt. Die für Forschungszwecke als Scientific-Use-File zugänglichen pairfam-Daten bieten ein weltweit einzigartiges Analysepotenzial bezüglich der Entwicklung von Paar- und Generationenbeziehungen in unterschiedlichen Lebensphasen.

Gemäß den Kriterien des Rates für Sozial- und Wirtschaftsdaten gewährleistet das FDZ pairfam die Bereitstellung der aufbereiteten und dokumentierten Daten sowie eine umfangreiche Betreuung der Nutzer in Form von regelmäßig durchgeführten Workshops und Nutzerkonferenzen, einer ständig aktualisierten Webseite und einer Hotline für individuelle Beratungen.

Der Zugang zu den Daten des Beziehungs- und Familienpanels pairfam ist an den Abschluss eines Nutzungsvertrags gebunden, auf dessen Grundlage die Daten intern auch an weitere Personen aus dem Forschungskontext weitergegeben werden können. Nähere Hinweise und die entsprechenden Formulare sind auf der projekteigenen Webseite abrufbar. An geschützten PC-Arbeitsplätzen in Bremen, Chemnitz, Jena, Köln und München besteht zudem die Möglichkeit, mit einem um zahlreiche Regionalindikatoren angereicherten Datensatz zu arbeiten.

Sie können über die pairfam-Koordinatorin direkt Kontakt mit dem Projekt aufnehmen:
per E-Mail laura.castiglioni@soziologie.uni-muenchen.de
per Telefon +49 (0) 89 2180 - 1294

 

Datenangebot: 

Personen- und Paardaten: Ankerpersonen und Partner, Eltern, Kinder (Wellen 1-7), inklusive Ergänzungsstichprobe DemoDiff und Substichprobe Step-Ups