RatSWD @ RSSfeed

Sprachen

  • English
  • Deutsch

Pressemitteilungen

28. Februar 2017

Der RatSWD hat aktuelle Empfehlungen für die nachhaltige Nutzung und zukünftige Gestaltung der sozial-, verhaltens- und wirtschaftswissenschaftlichen Survey-Landschaft in Deutschland veröffentlicht. Sie adressieren, wie die Potenziale von wissenschaftlichen Surveys ausgeschöpft, die Rahmenbedingungen verbessert und Qualitätsstandards gesichert werden. Die Empfehlungen des RatSWD richten sich sowohl an Studienleitungen, an Forschungsfördernden, aber auch an die Wissenschaftspolitik.

16. Februar 2017

Am 8./9.2.2017 fand in Berlin die 7. Konferenz für Sozial- und Wirtschaftsdaten (7|KSWD) des RatSWD statt. Wissenschaft und Politik diskutierten den zukünftigen Bedarf und die Anforderungen an Forschungsdateninfrastrukturen. Die zunehmende Relevanz statistischer Fachkompetenz angesichts des digitalen Wandels wurde deutlich. Die Gesellschaft benötigt in Zeiten von „postfaktischen“ Realitäten mehr denn je evidenzbasierte Entscheidungsgrundlagen.

9. Februar 2017

Auf der 7. Konferenz für Sozial- und Wirtschaftsdaten (7|KSWD) wurden am 08.02.2017 das Wahlergebnis bekanntgegeben: Vier Wissenschaftlerinnen und vier Wissenschaftler wurden für die 6. Berufsperiode gewählt; die Berufungsvorschläge sind ab sofort online einsehbar.

18. Januar 2017

Heute, am 18.01.2017, hat die Wahl der Berufungsvorschläge für die wissenschaftlichen Vertreterinnen und Vertreter im Rat für Sozial– und Wirtschaftsdaten (RatSWD) begonnen. Gewählt werden kann bis einschließlich 08.02.2017 (15:00 Uhr, Berlin/Europa). Im Wahlportal des RatSWD stellen sich die 18 Kandidierenden vor: www.ratswd.de/wahl

16. November 2016

Auf seiner 43. Sitzung am 10. und 11.11.2016 hat der RatSWD neue Kooperationen und Initiativen zur Verbesserung der Forschungsdateninfrastruktur beschlossen. Hierzu ist der RatSWD u. a. in Austausch mit dem Arbeitskreis Deutscher Markt- und Sozialforschung (ADM) getreten, hat weitere Schritte zur Begleitung der aktuellen Entwicklungen im Datenschutzrecht beschlossen und Aktivitäten zur Erschließung von Gesundheitsdaten für die Forschung evaluiert.

29. Juni 2016

Zur zukünftigen Ausgestaltung der nationalen wie der internationalen Forschungsinfrastrukturen ist der RatSWD am 23./24. Juni 2016 mit einschlägigen Stakeholdern in Austausch getreten. Einigkeit herrschte darin, dass es vorhandene Strukturen eng in die zukünftige Koordination einzubeziehen gilt. Disziplinspezifische Lösungen können nicht durch neue generische Ansätze ersetzt werden und nationale Aktivitäten müssen international anschlussfähig sein.

21. Juni 2016

5 Jahre erscheinen lang, aber für das Mammutprojekt Zensus 2021 müssen jetzt die Weichen gestellt werden. Im Vergleich zu Skandinavien, der Schweiz oder Österreich sieht der RatSWD Nachholbedarf in Deutschland. Dies betrifft die Nutzbarkeit von Verwaltungsdaten, die Qualität amtlicher Register sowie die wissenschaftliche Qualitätssicherung.

9. Juni 2016

Am 06. Juni haben deutsche Akademien eine Stellungnahme zur aktuellen Situation von Längsschnittstudien in Deutschland veröffentlicht. Der RatSWD begrüßt die Stellungnahme, da sie einen wichtigen Beitrag zur nachhaltigen Weiterentwicklung der Survey-Landschaft liefert, so dessen Vorsitzende, Frau Prof. Riphahn, Ph.D.

12. Mai 2016

Erfolge der Bildungssysteme der Bundesländer sollten transparenter kommuniziert werden. Die systematische Bereitstellung von Daten zu den Erfolgen unterschiedlicher Ansätze und Konzepte der Bildungspolitik der Länder kann zur Verbesserung der Qualität und Leistungsfähigkeit des deutschen Bildungssystems beitragen. Dies ist das Ergebnis des am 28. April 2016 vom wissenschaftlichen Beirat beim Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) veröffentlichten Gutachtens „Mehr Transparenz in der Bildungspolitik“.

3. Mai 2016

Der Bundestag hat am 28.04.2016 Änderungen am Bundesstatistikgesetz beschlossen. Er ist dabei der Empfehlung des Innenausschusses gefolgt, die Speicherfrist im Unternehmensregister auf 30 Jahre festzusetzen. Die Speicherfrist soll zudem nun erst nach Ende einer Erhebung beginnen.

Subscribe to Pressemitteilungen 2017