RatSWD @ RSSfeed

Sprachen

  • English
  • Deutsch

Pressespiegel

16. April 2017, WirtschaftsWoche Online

von Bert Losse
Ökonomen müssen immer häufiger nachweisen, dass ihre Studien auf moralisch einwandfreie Weise zustande kamen. Topjournals verlangen ein Ethiksiegel. Das stellt deutsche Ökonomen vor Probleme.

 

1. März 2017, Frankfurter Allgemeine Zeitung, S. N4

Der Rat für Sozial- und Wirtschaftsdaten liefert der Politik ein möglichst angemessenes Bild der Wirklichkeit

22. Juni 2016, Frankfurter Allgemeine Zeitung, S. 21

Fachleute bemängeln Schwächen der Zensus-Methode

19. April 2016, BWP - Berufsbildung in Wissenschaft und Praxis (2/2016)

Interview mit Professor Regina T. Riphahn, Vorsitzende des Rats für Sozial-und Wirtschaftsdaten

1. Februar 2016, Wirtschaftsdienst, 96. Jahrgang, 2016, Heft 1 | S. 5-6

Ein Kommentar von Regina T. Riphahn zur Europäischen Datenschutzgrundverordnung (EU DSGVO).

8. Dezember 2015, Der Tagesspiegel

von Prof. Regina T. Riphahn
Forscher in Fesseln: Die Wissenschaft droht in der EU beim Datenschutz blockiert zu werden, sagt Regina Riphahn, Vorsitzende des Rates für Sozial- und Wirtschaftsdaten, in einem Gastbeitrag.

19. November 2015, Frankfurter Allgemeine Zeitung, S. 16

Ohne Zugriff auf Daten können Wissenschaftler kaum forschen. Doch genau das droht wegen einer neuen EU-Verordnung, warnen Ökonomen. Sie sehen schon Zustände wie im Mittelalter.

18. September 2015, duz Magazin, Oktober 2015

Bis Jahresende will die EU-Kommission eine einheitliche Richtlinie für den Datenschutz verabschieden. Was heißt das für die Wissenschaft? | Mit den Positionen des RatSWD

1. August 2015, alexander Nr. 99

Prof. Regina T. Riphahn im Interview mit der Hochschulzeitschrift der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg "alexander" über die Auswirkungen der geplanten EU-Datenschutzverordnung.

12. April 2015, Der Tagesspiegel - Causa

von Regina Riphahn und Stefan Bender