RatSWD @ RSSfeed

Sprachen

  • English
  • Deutsch

Forschungsdatenmanagement

Forum G: Donnerstag 09.02.2017 | 14:00–15:30 Uhr

Leitung des Forums:
Prof. Dr. Stefan Liebig (Vorsitzender FDI Ausschuss; Universität Bielefeld)

Mit seinen Empfehlungen zum Forschungsdatenmanagement hat der RatSWD im letzten Jahr eine Orientierungshilfe für Antragstellende und Begutachtende empirischer Forschungsprojekte vorgelegt. Ziel war es dabei, zu einer weitergehenden Professionalisierung des Forschungsdatenmanagements in den Sozial-, Verhaltens- und Wirtschaftswissenschaften in Deutschland beizutragen. Den Anlass zu diesem Forum bildet die Frage, welche weiteren Entwicklungsschritte im Bereich des Forschungsdatenmanagements notwendig sind. Hierfür werden Projekte vorgestellt, in denen innovative Ansätze des Forschungsdatenmanagements qualitativer Forschungsdaten erprobt werden. Zudem werden Entwicklungen in anderen disziplinären Kontexten und den dort bereits etablierten oder im Aufbau befindlichen organisatorischen und technischen Lösungen genauer in den Blick genommen.

 

Prof. Dr. Stefan Liebig

Maike Porzelt

Prof. Dr. Lars Bernard

Prof. Dr. Klaus Tochtermann

Cord Wiljes

 

Beitragende:

pdfForschungsinfrastruktur für qualitative arbeitssoziologische Sekundäranalyse - Design und Erfahrungen aus dem DH-Zentrum eLabour
Prof. Dr. Nicole Mayer-Ahuja (Direktorin Soziologisches Forschungsinstitut an der Universität Göttingen) und
Heidemarie Hanekop (Soziologisches Forschungsinstitut an der Universität Göttingen)


pdfBereitstellung von Beobachtungs- und Interviewdaten der qualitativen Bildungsforschung über das FDZ Bildung am DIPF
Maike Porzelt (Forschungsdatenzentrum Bildung am Deutschen Institut für Internationale Pädagogische Forschung)


pdfOpen Science benötigte eine föderierte Forschungsdateninfrastruktur
Prof. Dr. Klaus Tochtermann (Direktor ZBW - Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft; Christian-Albrechts-Universität zu Kiel)


pdfPraktische Erfahrungen im Forschungsdatenmanagement am Exzellenzcluster Kognitive Interaktionstechnologie (CITEC)
Cord Wiljes (Center of Excellence - Cognitive Interaction Technology, Universität Bielefeld)