RatSWD @ RSSfeed

Sprachen

  • English
  • Deutsch

Verbesserung des Zugangs zu existierenden Daten in Forschungsdatenzentren

Aus rechtlichen Gründen können manche Daten nicht zum Download angeboten werden, sondern sind nur an Gastwissenschaftsarbeitsplätzen in den FDZ nutzbar. Die Erweiterung der Zugriffsmöglichkeiten auf die (formal oder schwach anonymisierten) Daten der einzelnen FDZ über andere FDZ (das sog. „FDZ in FDZ“-Modell) erleichtert den Zugang zu Forschungsdaten für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler.

Ziel dieses Vorhabens ist es zu klären, welche Voraussetzungen erfüllt sein müssen, damit die bestehende prototypische Umsetzung verallgemeinert werden kann und im Rahmen eines Forschungsdatennetzwerkes (FDZnet) möglichst flächendeckend implementierbar ist. In der Arbeitsgruppe werden die notwendigen gemeinsamen Strategien und Empfehlungen zur Umsetzung eines solchen Forschungsdatennetzwerks formuliert. Dazu gehören insbesondere Möglichkeiten der Zertifizierung von Gastwissenschaftsarbeitsplätzen als sicherer Datenzugang.

Format: Gemeinsame AG von FDI Ausschuss und RatSWD

Ziel: Bestandsaufnahme unter den akkreditierten Forschungsdatenzentren und Erarbeitung von Empfehlungen zur mittel- und langfristigen Umsetzung durch die FDZ

Output: Empfehlungen an die FDZ

Zeitraum: Start: Oktober 2017, Abschluss der Analyse: Dezember 2018, Abschluss der Empfehlungen bis Sommer 2019