RatSWD @ RSSfeed

Languages

  • English
  • Deutsch

Workshop "Datenprobleme in den Kriminal- und Strafrechtspflegestatistiken"

Am 27. Oktober 2006 veranstaltete der Rat für Sozial- und Wirtschaftsdaten (RatSWD) in den Räumlichkeiten des Bundesministeriums der Justiz BMJ) in Berlin einen Workshop zum Thema "Datenprobleme in den Kriminal- und Strafrechtspflegestatistiken".

Der Workshop diente einem gezielten Erfahrungsaustausch von Produzenten und Nutzern derartiger Daten und einer Auslotung von Verbesserungsmöglichkeiten der gegenwärtig existierenden Dateninfrastruktur. Folgende Themenkomplexe wurden diskutiert:

  • Möglichkeiten einer 'Objektivierung' der Kriminalstatistik durch eine Institutionalisierung von Opferbefragungen;
  • Koordination von Polizei- und Justizstatistik;
  • Verbesserung des Zugangs zu existierenden Kriminal- und Strafrechtspflegestatistiken.

Zu diesem Zweck hatte der RatSWD ausgewiesene Experten der krimonologischen Forschung sowie Vertreterinnen und Vertreter der Bundesministerien der Justiz und des Innern, der Kriminalämter des Bundes und der Länder und der amtlichen Statistik eingeladen.

Der Workshop wurde vom Staatssekretär im BMJ Lutz Diwell eröffnet. Daran schloss sich ein gezielter Erfahrungsaustausch von Produzenten und Nutzern der Daten der Kriminal- und Strafrechtspflegestatistiken und eine lebhafte Diskussion von Verbesserungsmöglichkeiten der gegenwärtig existierenden Dateninfrastruktur an. Letztere mündete in die Erstellung eines Memorandums zur Optimierung der Kriminal- und Strafrechtspflegestatistiken in Deutschland und in die darin enthaltene Bitte an den RatSWD eine entsprechende Arbeitsgruppe einzusetzen.