RatSWD @ RSSfeed

Sprachen

  • English
  • Deutsch

Indikatoren "Wachstum, Wohlstand, Lebensqualität"

Wachstum, Wohlstand und Lebensqualität: Working Paper-Reihe des Rates für Sozial- und Wirtschaftsdaten soll zur Diskussion beitragen

In der Koalitionsvereinbarung für die Bundesregierung werden soziale Indikatoren ausdrücklich genannt. Es heisst in Kapitel 1 zu "Wachstum, Innovation und Wohlstand":

"Fortschritt, Lebensqualität und Wohlstand haben viele Facetten: Gute Arbeit, ein gutes Einkommen, Gesundheit, aber auch immaterielle Werte wie Familie, Freunde und Freiheit. Wir wollen unser Regierungshandeln stärker an den Werten und Zielen der Bürgerinnen und Bürger ausrichten und führen daher einen Dialog mit ihnen über ihr Verständnis von Lebensqualität durch. Die vorliegenden Gutachten und Indikatorensysteme, z. B. der entsprechenden Enquete-Kommission des Deutschen Bundestages und des Sachverständigenrates zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung, beziehen wir mit ein.

Auf dieser Basis werden wir ein Indikatoren- und Berichtssystem zur Lebensqualität in Deutschland entwickeln. Es soll im regelmäßigen Abstand in verständlicher Form über Stand und Fortschritt bei der Verbesserung von Lebensqualität in Deutschland Auskunft geben. Wir wollen damit die Information über die sozialen, ökologischen und ökonomischen Dimensionen von Lebensqualität und Fortschritt verbessern.

Wir wollen die Erkenntnisse in einen ressortübergreifenden Aktionsplan "gut leben" zur Verbesserung der Lebensqualität in Deutschland einmünden lassen."

 

Der RatSWD hat bereits mit der Einsetzung der "Enquete-Kommission zum Thema Wachstum, Wohlstand und Lebensqualität" Ende 2010 seine Working Paper-Reihe für Papiere geöffnet, die sich mit den einschlägigen Indikatoren und entsprechender Politikberatung beschäftigen. Denn diese Themen sind eng mit der Weiterentwicklung der amtlichen Statistik und der gesamten Forschungs-Infrastruktur in den Sozial-, Verhaltens- und Wirtschaftswissenschaften verbunden..

Bereits 2010 waren im Vorfeld der Enquete einige einschlägige Papiere erschienen. Anfang 2011 machte dann ein Papier des Wirtschaftsweisen Christoph Schmidt den Anfang. Nach Beendigung der Arbeit der Enquete und kurz vor dem Abschluss der Koalitionsvereinbarung hat nun der gesamte Wirtschafts-Sachverständigenrat ein Kapitel zu den einschlägigen Indikatoren vorgelegt (auf das in der Koalitionsvereinbarung auch Bezug genommen wird), das hier als RatSWD-Working Paper Nr. 227 zugänglich gemacht wird. Es kann der Beginn  einer Diskussion sein, die die Umsetzungs-Pläne der Bundesregierung öffentlich begleitet. Wie laden ausdrücklich dazu ein uns einschlägige Manuskripte zur Veröffentlichung zu senden.

 

Liste der Papiere in der RatSWD Working Paper-Reihe, die für die Thematik der Enquete unmittelbar einschlägig sind:

Brigitte Hausstein, Ralf Toepfer
242/2014
Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung
227/2013
Marco Giesselmann, Richard Hilmer, Nico A. Siegel, Gert G. Wagner
217/2013
Walter Radermacher
164/2010
Christoph Beck, Denis Huschka
160/2010