RatSWD @ RSSfeed

Sprachen

  • English
  • Deutsch

Forschungsdaten- und Servicezentrum (FDSZ) der Bundesbank

Im Forschungsdaten- und Servicezentrum (FDSZ) der Bundesbank werden Mikrodatensätze gepflegt, verknüpft und anschließend Forschern unter strikter Einhaltung einschlägiger Datenschutz- und Vertraulichkeitsbestimmungen zur Verfügung gestellt. Es ermöglicht internen und externen Forscherinnen und Forschern unter klaren Bedingungen den Zugang zu ausgewählten Mikrodaten der Deutschen Bundesbank und stellt eine Schnittstelle zwischen den Datenproduzenten und den Datennutzern dar.

Im Angebot des FDSZ finden sich anonymisierte Datensätze zu Banken, Wertpapieren, Investmentfonds, Unternehmen und privaten Haushalten, die an eigens dafür vorgesehenen Forscherarbeitsplätzen zur Verfügung gestellt werden können. Außerhalb der Räume der Bundesbank lassen sich nur die speziell aufbereiteten Daten der Studie „Private Haushalte und ihre Finanzen“ (PHF), einer repräsentativen Befragung zu Struktur und Aufbau des Vermögens privater Haushalte, als „Scientific Use File“ verwenden.

Anträge auf Nutzung von Mikrodaten werden zunächst gemäß den gesetzlichen Vorgaben geprüft. Ferner berät das FDSZ im Hinblick auf Datenauswahl, Dateninhalte und Analysemöglichkeiten. Es sorgt gemeinsam mit den jeweiligen Experten für eine ausführliche Dokumentation und für eine Archivierung der bereitgestellten Mikrodaten. Dabei arbeitet das FDSZ nach weltweit anerkannten Standards und wurde unlängst vom Rat für Sozial- und Wirtschaftsdaten als Forschungsdatenzentrum akkreditiert.

Nähere Informationen über die für die externe wissenschaftliche Forschung angebotenen anonymisierten Datensätze sowie über die besonderen, datenschutzrechtlich notwendigen Zugangswege stellt das Forschungsdaten- und Servicezentrum der Bundesbank auf seiner Internetseite bereit.

 

Datenangebot: 

Bankenstatistiken: Monatliche Bilanzstatistik (BISTA), Auslandsstatus der Banken (AUSTA), Vierteljährliche Kreditnehmerstatistik (VJKRE), MFI-Zinsstatistik

Unternehmensstatistiken: Mikrodatenbank Direktinvestitionen (MiDi), Statistik zum internationalen Dienstleistungshandel (SITS), Unternehmensbilanzen (USTAN)

Wertpapierstatistiken: Statistik über Wertpapierinvestments (WP-Invest)

Haushaltstatistiken: Panel on Household Finances (PHF), auch als Scientific Use File nutzbar

Eingehende Anträge auf Nutzung von Mikrodaten werden gemäß den gesetzlichen Vorgaben und Regelungen geprüft und abschließend beurteilt. Wir stellen sicher, dass nur absolut anonymisierte Ergebnisse die Bundesbank verlassen.