RatSWD @ RSSfeed

Sprachen

  • English
  • Deutsch

News 2015

23. Dezember 2015

EU-Datenschutz: Drohende Gefährdung der empirischen Sozial- und Wirtschaftsforschung abgewendet

Nach langen Verhandlungen hat die Europäische Union am 15.12.2015 eine Einigung für neue europaweit geltende Datenschutzstandards erzielt, welche die nationalen Datenschutzgesetze ablösen werden. Im Trilog-Verfahren wurde ein Kompromiss aus den Entwürfen der Europäischen Kommission, des Europäischen Parlamentes und des Ministerrates erreicht. Mit dem nun vorliegenden Gesetzestext sieht der Rat für Sozial- und Wirtschaftsdaten (RatSWD) zentrale Belange der empirischen Sozial-, Verhaltens- und Wirtschaftswissenschaften berücksichtigt und einen Rückfall hinter geltendes Datenschutzrecht abgewendet.

21. Dezember 2015

Workshop Forschungsdateninfrastruktur für Finanzdaten (FiF)

Safe the date: Workshop am Forschungszentrum SAFE am Mittwoch den 20. Januar 2016 von 10.30 bis 17 Uhr im House of Finance/Campus Westend in Frankfurt am Main.

21. Dezember 2015

RatSWD Working Paper #251

"Flipping journals to open: Rethinking publishing infrastructure" von Benedikt Fecher und Gert G. Wagner

18. Dezember 2015

Wir suchen Verstärkung: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in

Die Geschäftsstelle des Rates für Sozial- und Wirtschaftsdaten (RatSWD) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt – vorbehaltlich der Mittelbewilligung – und zunächst befristet bis 31.12.2016 eine/n
Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in (39 Stunden/Woche).

 

11. Dezember 2015

Herausforderungen der Flüchtlingszuwanderung nur auf Basis guter wissenschaftlicher Daten steuerbar

Pressemitteilung zur 40. Sitzung des Rates für Sozial- und Wirtschaftsdaten (RatSWD) am 03./04. Dezember 2015

9. Dezember 2015

RatSWD-Vorsitzende Regina T. Riphahn: "Die Wissenschaft droht in der EU beim Datenschutz blockiert zu werden"

Forscher in Fesseln: Die Wissenschaft droht in der EU beim Datenschutz blockiert zu werden, sagt Regina Riphahn, Vorsitzende des Rates für Sozial- und Wirtschaftsdaten, in einem Gastbeitrag für den Berliner Tagesspiegel.

22. Oktober 2015

RatSWD-Newsletter Nr. 26 erschienen

Die Geschäftsstelle des RatSWD hat ihren aktuellen Newsletter Nr. 26 - Oktober 2015 veröffentlicht.

22. Oktober 2015

DESTATIS veröffentlicht neues Online-Portal "StatistikCampus"

Das Statistische Bundesamt (DESTATIS) hat am 20. Oktober 2015 zum Weltstatistiktag das neue Online-Portal "StatistikCampus" freigeschaltet, das sich speziell an die Wissenschaft richtet und die Angebote für Studierende und Lehrende ansprechend aufbereitet.

20. Oktober 2015

P6-Meeting der Research Data Alliance: RatSWD-Session zu sensiblen Mikrodaten

Veranstaltungsbericht vom P6-Meeting der Research Data Alliance (RDA) vom 23.–25. September 2014 in Paris, Frankreich

12. Oktober 2015

RatSWD Working Paper #250

"Zur (potentiellen) Bedeutung der Mikrodaten sozial- und wirtschaftswissenschaftlicher Erhebungen und amtlicher Statistiken für die zeitgeschichtliche Forschung" von Lutz Raphael und Gert G. Wagner

12. Oktober 2015

DFG verabschiedet Leitlinien zum Umgang mit Forschungsdaten

Der Senat der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) hat Ende September “Leitlinien zum Umgang mit Forschungsdaten” verabschiedet.

Die Forschungsdaten-Leitlinien finden Sie hier als PDF-Download:
www.dfg.de/download/pdf/foerderung/antragstellung/forschungsdaten/richtlinien_forschungsdaten.pdf

30. September 2015

„Mikrodaten für die Zeitgeschichte“ – zweiter Newsletter erschienen

Zurückgehend auf eine Initiative des Historikers Prof. Dr. Lutz Raphael und des Sozialwissenschaftlers und Mitglieds des RatSWD Prof. Dr. Gert G. Wagner soll die systematische Nutzung von Mikrodaten für die zeitgeschichtliche Forschung ausgelotet werden. In diesem Rahmen erscheint auch ein Newsletter, der in betreffendem Themenfeld über anstehende Veranstaltungen und in jüngerer Zeit erschienene Veröffentlichungen informiert. Neu erschienen ist nun die zweite Ausgabe des Newsletters "Mikrodaten für die Zeitgeschichte".

 

Ausgabe September 2015

18. September 2015

1st SHARE-RV User Conference - Call for Papers

SHARE-RV is a project within the German sub-study of the Survey of Health, Ageing and Retirement in Europe (SHARE)1 which links respondents’ survey data with the administrative records of the German pension fund (Deutsche Rentenversicherung).

Call for Papers (Deadline: 30.10.2015)

15. September 2015

Novellierung des Bundesstatistikgesetzes

Der RatSWD berät das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

1. September 2015

Umzug der Geschäftsstelle

Die Geschäftsstelle des RatSWD wechselt ihre Büroräume.

 

Die neue Adresse ab 7. September ist:
RatSWD
Chausseestraße 111
10115 Berlin

 

ACHTUNG: Mit dem Umzug ändern sich auch die Telefonnummern der Geschäftsstelle

 

20. August 2015

RDA Europe Call for Collaboration Projects

Deadline for submission is 30 September 2015

24. Juli 2015

Die Geschäftsstelle sucht Verstärkung

Die Berliner Geschäftsstelle des Rat für Sozial- und Wirtschaftsdaten (RatSWD) sucht zum 01. Oktober 2015 eine studentische Hilfskraft (m/w).
 

Zur Stellenausschreibung

 

22. Juli 2015

RatSWD Working Paper #249

Calling the Greek Referendum on the nose with Google Trends von Nikos Askitas

1. Juli 2015

WZB wird Träger der RatSWD-Geschäftsstelle

Ab dem 1. Juli 2015 wird das Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB) den RatSWD als Träger der Geschäftsstelle begleiten. Übergangsweise hatte dies die GESIS – Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften übernommen. Der RatSWD und seine Geschäftsstelle bedanken sich für die sehr gute Zusammenarbeit.

29. Juni 2015

Stellungnahme des RatSWD zu Archivierung und Sekundärnutzung von Qualitativen Daten

Auf seiner letzten Sitzung am 11./12. Juni 2015 hat der Rat für Sozial- und Wirtschaftsdaten (RatSWD) eine Stellungnahme zu Daten der qualitativen Sozialforschung verabschiedet. Er befürwortet deren Archivierung und Sekundärnutzung grundsätzlich, soweit dies ohne nachvollziehbare Gefährdung der primären Forschungsziele und des Zugangs zum Feld möglich ist. Auch im Bereich der qualitativen Sozialforschung soll grundsätzlich eine Kultur der Datenbereitstellung gefördert werden.

18. Juni 2015

Ergebnisse der 39. Sitzung des RatSWD: Internationale Zusammenarbeit stärken und den Zugang zu Gesundheits- und Migrationsdaten erschließen

Am 11. und 12. Juni 2015 hat sich der Rat für Sozial- und Wirtschaftsdaten (RatSWD) zu seiner 39. Sitzung in Berlin getroffen. Die strategische Ausrichtung seiner internationalen Zusammenarbeit wurde diskutiert und festgelegt. Darüber hinaus war der Zugang zu Gesundheits- und Migrationsdaten für die Wissenschaft Schwerpunkt der Sitzung.

27. April 2015

Ergebnisse der 38. Sitzung des RatSWD: Gesundheitsdaten, Big Data und Akkreditierungskriterien für Datenzentren

Am 17. April 2015 hat sich der Rat für Sozial- und Wirtschaftsdaten (RatSWD) zu seiner 38. Sitzung in Berlin getroffen. Auf der Sitzung wurden vielfältige Themen zur Weiterentwicklung der Forschungsdateninfrastruktur in Deutschland diskutiert: Unter anderem zu Gesundheitsdaten, Big Data und die Akkreditierungskriterien für Datenzentren.

27. April 2015

„Mikrodaten für die Zeitgeschichte“ – Newsletter mit Veranstaltungs- und Veröffentlichungshinweisen erschienen

Im März 2015 hatten der Historiker Herr Prof. Dr. Lutz Raphael (Trier) und der Sozialwissenschaftler Herr Prof. Dr. Gert G. Wagner (Berlin) im Rahmen des Workshops „Mikrodaten für die Zeitgeschichte“ an der Mainzer Akademie der Wissenschaften und der Literatur einen Austausch zu Fragen der systematischen Nutzung von Mikrodaten für die zeitgeschichtliche Forschung initiiert. Dabei wurde auch vereinbart, einen Newsletter zu etablieren. Es ist geplant, der ersten Newsletterausgabe vom April 2015 weitere folgen zu lassen. Angedacht sind zwei bis drei Ausgaben im Jahr. Das Zusammentragen der Veranstaltungs- und Veröffentlichungshinweise sowie die Erstellung des Newsletters erfolgt durch Raphael E. Dorn (Universität Trier). Für eine Aufnahme in den Newsletterverteiler können Sie sich auch formlos an Herrn Dorn (dorn3201@uni-trier.de) wenden.

pdfAusgabe April 2015

21. April 2015

Daten-Eigentum und Daten-Zugang? Big Data auf der Festveranstaltung des RatSWD

Anlässlich seines zehnjährigen Jubiläums widmete sich der RatSWD am 16. April 2015 aktuellen Zukunftsfragen von Big Data. Rund 200 TeilnehmerInnen diskutierten Chancen und Risiken, die durch das Phänomen Big Data aufgeworfen werden. Auf seiner anschließenden Sitzung hat der RatSWD entschieden, dieses Thema in seiner Arbeit vertiefend aufzugreifen.

2. April 2015

RatSWD Working Paper #248

The Internet as a Data Source for Advancement in Social Sciences von Nikolaos Askita und Klaus F. Zimmermann (IZA)

25. März 2015

Allianz der deutschen Wissenschafts-organisationen: RatSWD als Vorbild

Die Arbeitsgruppe Forschungsdaten der Schwerpunktinitiative "Digitale Information" der Allianz der deutschen Wissenschaftsorganisationen stellt in dem Arbeitspapier "Research data at your fingertips" die aktuelle Situation im Themenfeld dar und benennt offene Herausforderungen. Der RatSWD wird als Koordinationsgremium mit Vorbildcharakter für die Verbesserung der Forschungsdateninfrastruktur herausgestellt.

17. März 2015

Big-Data statt Big-Brother

Der Tagesspiegel, 17.03.2015, S. 9: Von Regina Riphahn, Gert Wagner
Sensible Forschungsdaten müssen besonders geschützt werden. Ein Gastbeitrag.

17. März 2015

RatSWD Working Paper #247

Visualisierung von Kultur im Web. Überlegungen zu computergestützten Abbildungen von Typisierungsprozessen von Axel Philipps

24. Februar 2015

RatSWD Working Paper #246

Data Sharing ist eine Form der wissenschaftlichen Zusammenarbeit, die es der Forschung erlaubt Ergebnisse zu überprüfen und sich neuen Fragen mit "alten" Daten zu nähern. Das Paper zeigt anhand einer empirischen Untersuchung, dass Data Sharing als Ideal in der Forschung weit verbreitet ist, in der Praxis jedoch zurückhaltend praktiziert wird. Die Begründung dafür ist laut der Autoren Fecher et al in dem akademischen System der ‚reputation economy‘ zu suchen.

19. Februar 2015

Der Generalsekretär der Research Data Alliance besucht den Rat für Sozial- und Wirtschaftsdaten

Am vergangenen Montag besuchte der Generalsekretär der Research Data Alliance (RDA), Mark Parsons, gemeinsam mit Frau Prof. Dr. Wedlich, Mitglied des RDA-Council, im Rahmen eines Deutschlandbesuches den Rat für Sozial- und Wirtschaftsdaten (RatSWD).

18. Februar 2015

RatSWD Working Paper #245

Quality Standards for the Development, Application, and Evaluation of Measurement Instruments in Social Science Survey Research
Prepared and written by the Quality Standards Working Group

10. Februar 2015

RatSWD Working Paper #244

Anfänge der amtlichen Statistik und der Sozialberichterstattung: die "politische Arithmetik" von Gert G. Wagner

5. Februar 2015

ALLBUS-Nachwuchspreis 2015

Für herausragende Studienabschlussarbeiten mit ALLBUS-Daten

3. Februar 2015

MISSY für EU-Daten verfügbar

Ab sofort steht MISSY – Metadata for Official Statistics allen Interessierten zur Verfügung. MISSY ist ein Service des German Microdata Lab bei GESIS – Leibniz Institute for the Social Sciences und dokumentiert Metadaten zu amtlichen Daten der europäischen Statistik (Eurostat). Das Angebot steht vollständig in englischer Sprache zur Verfügung und deckt aktuell die Datensätze EU-LFS (European Union Labour Force Survey) und EU-SILC (European Union Statistics on Income and Living Conditions) ab.

19. Januar 2015

FDZ-PIAAC akkreditiert

Mit dem Forschungsdatenzentrum PIAAC hat der RatSWD das 29. Datenzentrum akkreditiert

13. Januar 2015

RatSWD hat Arbeitsprogramm 2014–2017 beschlossen

Der Rat für Sozial- und Wirtschaftsdaten (RatSWD) hat sich für die aktuelle Berufungsperiode 2014–2017 ein Arbeitsprogramm zur Weiterentwicklung der Dateninfrastruktur in den Sozial-, Verhaltens- und Wirtschaftswissenschaften gegeben. Der Datenzugang für die Wissenschaft, Forschungsethik, der Zensus 2021, Koordination der deutschen Panelstudien und Big Data stehen im Fokus.

Subscribe to News 2015