RatSWD @ RSSfeed

Sprachen

  • English
  • Deutsch

Pressemitteilungen

16. Oktober 2017

Der RatSWD hat seinen zweiten umfassenden Tätigkeitsbericht der von ihm akkreditierten Forschungsdatenzentren (FDZ) veröffentlicht: Zum Ende des Jahres 2016 wurden insgesamt 3.214 Datensätze für die Wissenschaft zur Verfügung gestellt. In den FDZ waren 225,7 Mitarbeitende (Vollzeitäquivalente) beschäftigt und unterstützten 26.281 Datennutzende. Die FDZ unterstützen mit ihrem umfassenden Portfolio die empirischen Sozial-, Verhaltens- und Wirtschaftswissenschaften erheblich.

11. Oktober 2017

Der RatSWD begrüßt das aktuelle Gutachten des Normenkontrollrats zur Registermodernisierung. Die Digitalisierung der Verwaltung erhöht ihre Bürgerfreundlichkeit und generiert große Einsparpotentiale bspw. beim Zensus.

21. Juli 2017

Der RatSWD ist in seine 6. Berufungsperiode (2017–20) gestartet. Frau Dr. Willms-Herget, Unterabteilungsleiterin im BMBF, nahm die Konstituierung bei seiner Sitzung am 13./14.07.2017 vor. Dabei unterstrich sie die besondere Rolle des RatSWD bei der Erschließung neuer Forschungsdaten und Diskussion aktueller und zukünftiger Themen. Dies illustriert auch der aktuelle Abschlussbericht der 5. Berufungsperiode. Der RatSWD wählte Frau Prof. Riphahn, Ph.D. (Universität Erlangen-Nürnberg) und Herrn Bender (Deutsche Bundesbank) als Vorsitzende.

11. Juli 2017

Der Rat für Sozial- und Wirtschaftsdaten (RatSWD) veröffentlicht Empfehlungen für forschungsethische Grundsätze und Prüfverfahren in den Sozial- und Wirtschaftswissenschaften. Das Gremium empfiehlt die Einbettung lokaler und überregionaler Ethikkommissionen in ein stimmiges Gesamtkonzept zur Förderung forschungsethischer Reflexionskompetenz. Hierzu bedarf es auch einer verstärkten Integration forschungsethischer Inhalte in die Methodenausbildung, die Betreuung der Studierenden sowie die forschungspraktische Ausbildung.

10. Mai 2017

Auf seiner 45. Sitzung am 04. und 05.05.2017 hat der RatSWD Empfehlungen zu forschungsethischen Grundsätzen und Prüfverfahren in den Sozial- und Wirtschaftswissenschaften verabschiedet.
Darüber hinaus hat der RatSWD die Deutsche Gesellschaft für Publizistik und Kommunikationswissenschaft in den Kreis der vorschlagsberechtigen Fachgesellschaften aufgenommen und das Forschungsdatenzentrum des Deutschen Zentrums für Hochschul- und Wissenschaftsforschung (DZHW) vorläufig akkreditiert.

15. März 2017

Der Rat für Sozial- und Wirtschaftsdaten (RatSWD) hat erstmals einen umfassenden Tätigkeitsbericht der von ihm akkreditierten Forschungsdatenzentren (FDZ) veröffentlicht. Dieser zeigt die Leistungsfähigkeit und Bandbreite des Service- und Datenangebotes der FDZ auf. Neben der Entwicklung der Forschungsdateninfrastruktur werden u. a. der Datenbestand und dessen Nutzung, qualitätssichernde Maßnahmen, die Personalausstattung sowie zentrale aktuelle Entwicklungsfelder der akkreditierten FDZ dargestellt.

7. März 2017

Der RatSWD hat eine Handreichung zum Thema Datenschutz veröffentlicht. Ziel der Handreichung ist es, allen Interessierten und insbesondere den Forschenden aus den Sozial-, Verhaltens- und Wirtschaftswissenschaften die für die empirische Forschung relevanten Regelungen des Datenschutzes in Deutschland näher zu bringen. Datenschutzrechtliche Kompetenzen bei der Planung von Forschungsprojekten und beim Umgang mit sensiblen, personenbezogenen Daten sollen hierbei gestärkt werden.

7. März 2017

Der RatSWD begrüßt die aktuellen Empfehlungen des RfII zum Datenschutz als einen wichtigen Beitrag zum politischen Diskurs. In den Sozial-, Verhaltens- und Wirtschaftswissenschaften haben sich die vom RfII empfohlenen Forschungsdatenzentren erfolgreich etabliert. Mit Akkreditierung durch den RatSWD haben sie sich als geeignete Form eines datenschutz-konformen Zugangs für die Forschung erwiesen.

28. Februar 2017

Der RatSWD hat aktuelle Empfehlungen für die nachhaltige Nutzung und zukünftige Gestaltung der sozial-, verhaltens- und wirtschaftswissenschaftlichen Survey-Landschaft in Deutschland veröffentlicht. Sie adressieren, wie die Potenziale von wissenschaftlichen Surveys ausgeschöpft, die Rahmenbedingungen verbessert und Qualitätsstandards gesichert werden. Die Empfehlungen des RatSWD richten sich sowohl an Studienleitungen, an Forschungsfördernden, aber auch an die Wissenschaftspolitik.

16. Februar 2017

Am 8./9.2.2017 fand in Berlin die 7. Konferenz für Sozial- und Wirtschaftsdaten (7|KSWD) des RatSWD statt. Wissenschaft und Politik diskutierten den zukünftigen Bedarf und die Anforderungen an Forschungsdateninfrastrukturen. Die zunehmende Relevanz statistischer Fachkompetenz angesichts des digitalen Wandels wurde deutlich. Die Gesellschaft benötigt in Zeiten von „postfaktischen“ Realitäten mehr denn je evidenzbasierte Entscheidungsgrundlagen.

Subscribe to Pressemitteilungen 2017